FishCheck: Point-of-Care Nachweis für Fischpathogene in Aquakulturen

Aquakultur ist der schnellst wachsende Sektor der Lebensmittelproduktion der Welt. Hohe Fischdichten in Aquakulturen begünstigen das Auftreten und die Verbreitung von Krankheiten. Eine frühzeitige Erkennung von potentiellen Krankheitserreger ist dabei essentiell um ökonomische Verluste zu vermeiden.

Mit diesem von Innosuisse geförderten Innovationsprojekt wollen wir eine Lösung für den Nachweis von bakteriellen Krankheitserreger wie Aeromonas salmonicida, Flavobacterium columnare und Flavobacterium psychrophilum vor Ort etablieren. Wir forschen an einer Anwendung, welche weder molekular-biologische Vorkenntnisse noch kosten-intensive Laborgeräte benötigt, analog zum Corona-Schnelltest. Jeder Krankheitserreger hat seine spezifische DNA - das genügt, um eine schnelle Antwort vor Ort zu erhalten.

Ein solcher Schnelltest adressiert den Bedarf der Aquakultur an einer frühzeitigen und spezifischen Erkennung von Krankheitserregern, welche eine schnelle und evidenzbasierte Entscheidungsfindung ermöglich. Dadurch würde die bisherige Fallbewertung durch Veterinärmediziner nicht ersetzt, sondern ergänzt.

Kontakt: Dr. Elvira Mächler; Eliane Jemmi; Prof. Dr. Irene Adrian-Kalchhauser